Zur Eröffnung sprach der japanische Vizekonsul Herr Ishihara und Stadtrat Axel Imholz, in Vertretung des Wiesbadener Oberbürgermeister Herr Sven Gerich, ein kurzes Grußwort an die Besucher.

Daijoubu hat im Bühnenprogramm ihr aktuellstes Stück „Kenshin – Der Teufel steckt im Detail“ am Samstag als Premiere aufgeführt. Dabei ging es um eine Adaption des erfolgreichen Anime Rurouni Kenshin, der im auslaufenden 19. Jahrhundert angesiedelt ist.

Samurai Hayashi vollführte Dinge mit seinem Schwert, die einem den Atem rauben ließen. Er ist ein Meister des Schwertes und der einzige Samurai-Künstler seiner Art.

Für weitere Showunterhaltung sorgten u.a. die Showgruppen insert_name/ mit dem Stück “Der Dolch des Verderbens“ zu den Pretty Cure Allstars. Die Tanzgruppe StarDream Entertainment heitzten mit heißen Beats und Rhythmen zu K-Pop Hits ein. Ongaku no Kara sorgten mit Gesang, Gitarren und Percussion für Live-Musik für Unterhaltung. Bei Vapid Superior hieß es Manege frei mit “Cirque de la Défaillance Pompeuse”. Gekijō feierte ihr Debüt mit One Piece – Secret of Janaria. Für gesangliche Unterhaltung sorgten DrunkenSchokomuffin und Flipperghost. Ebenfalls mit dabei waren wieder K!Seki mit ihrem aktuellsten Stücke “Pokemon – A Pokelypse”.

Für einen kulturellen Beitrag sorgte der Turnverein Nierstein mit dem Kampfsport Kobudo sowie der Deutsch-Japanische Bon Odori Tanzkreis Frankfurt mit einem Bühnenbeitrag bei dem die Zuschauer wieder eingeladen waren mitzumachen.


Zurück zur Wie.MAI.KAI 2014

© Copyright: photos taken by zappy, thomas, sean, christian r.. Please ask us for contact informations.